Tag 15 – von Cee nach Kap Finisterre (ca. 20 km)

Nach einem gemeinsamen Frühstück trennten sich heute unsere Wege.

Carsten lief diese Etappe entlang schöner Buchten.

Martina traf sich mit Claudin am Busbahnhof, gemeinsam fuhren sie nach Fisterra, Zielort des Tages. Nach einem kleinen Spaziergang traf auch schon Carsten ein.

Es war zwar erst später Vormittag, aber wir konnten unser Zimmer in einer kleinen Pension schon beziehen. So machten wir uns ohne großes Gepäck auf den Weg zum Kap. Entlang einer Straße geht es die 2,5 km bis zum Leuchtturm. Der Ansturm von Pilgern und Touristen ist groß, im Juli/August würde ich diesen Ort meiden.

Für den Rückweg hat Martina das Angebot eines Schweizer Pärchens dankend angenommen, sie mit dem Auto zurückzunehmen. Sie wollte ihren Fuß noch etwas schonen. Als Carsten eintraf, gab es das lang ersehnte Meeresfrüchteessen: 2014 hatte Carsten das gleiche Gericht bei Abschluss seiner Reise von Görlitz nach Santiago bestellt und seit dem hat Martina sich vorgenommen, den gleichen Teller zu bestellen.

Nun sitzen wir auf dem Balkon unserer Pension mit Käse, Oliven, Tomaten, Rioja… So kann man es aushalten.

Morgen steht die letzte Etappe von Fisterra nach Muxia mit 30 km an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.