Elsass – Colmar

Im März 2018 ging es mit Katrin und Heiko in den Elsass. Eine Ferienwohnung inmitten der wunderbaren mittelalterlichen Stadt Colmar war unser Zuhause für ein langes Wochenende.

Das Stadtzentrum von Colmar gehört zum Weltkulturerbe. Colmar verzauberte uns mit seinen bunten Fassaden jahrhundertealter Fachwerkhäuser, kleiner netter Kneipen und Restaurants, dem „Kleinen Venedig“ und ganz vielem mehr.

Colmar – La Petite Venise

Colmar ist sehr zentral gelegen und somit perfekter Ausgangsort für Ausflüge in die umliegenden Städtchen entlang der Elsässer Weinstraße, die ebenfalls absolut sehenswert sind:

Turckheim

Ribeauvillé

Riquewihr

Hohkönigsburg

Der letzte Tag führte uns nach Straßburg.

Fazit: Eine Region, die sich absolut lohnt! Ein verlängertes Wochenende sollte es aber auf jeden Fall sein, da die Anreise mit ca. 6 Stunden doch recht lang ist – zudem gibt es viel zu sehen. Ideal für Weinliebhaber und Genießer der leckeren Elsässischen Küche, für Aktivurlauber und Wanderer, Liebhaber mittelalterlicher Dörfchen und Burgen, zum Sightseeing, zum Auftanken oder einfach nur zum Genießen der abwechslungs- und kontrastreichen Landschaft mit seinen dichten Wäldern, Tälern, flachen Ebenen und unendlichen Weinbergen.

Wir kommen wieder! Dann allerdings im Herbst, wenn der Wein reif ist und die Wälder bunt leuchten und es nicht so viel regnet…